Vor dem Start: Mit Max Hill auf dem Jakobsweg

Der IT-Selfmade-Unternehmer aus Nordhessen ist zu Gast in Episode 124 des Walk-Män-Podcasts – Teil 1 (von 3)

Bad Orb (red). Zufälle gibt es nicht. Während die Produktion dieser Podcast-Episode praktisch in den letzten Zügen lag, erreichte Podcaster Ralf Baumgarten eine Nachricht von Max (Maximilian Hill) Hill. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Wochen auf dem Camino Francès, der mit fast 800 Kilometern Länge umfangsreichsten Etappe des Jakobsweges, die Hill von der französischen Grenze bis nach Santiago de Compostella führen wird. Es gehe ihm gut, er habe viele spannende Gespräche gehabt, wundervolle Menschen kennengelernt und war vor Begeisterung kaum noch zu bremsen.

In der ersten Episode der wahrscheinlich auf drei Folgen angelegten Podcast-Reportage über Hills persönlichen“Camino“ dreht sich alles um die Vorbereitung auf das auf ca sechs Wochen angelegte Projekt.

Was geht dem IT-Selfmade-Unternehmer aus Nordhessen durch den Kopf, was erwartet er, wie bereitet er sich vor? Und wie und warum verabschiedet er sich im Vorfeld von seinen Lieben?

Reinhören, ansehen – mitfiebern bei dieser 124. Episode des Walk-Män-Podcasts.

Es wird spannend – Hören (direkt im Podcast-Player auf dieser Seite oder auf ApplePodcast, Spotify, Deezer und Co.) ist Pflicht. Alternativ als „Video+“ auf YouTube:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.